Tour de Flönz 2022 – Etappe 7

Für eine Handvoll Ozon

Ein weiterer Tag startet mit einem Regenschauer. Tiefer in den Hochpyrenäen toben sich letzte Gewitter aus. Ungewöhnlich, denn wie bei uns gewittert es in Bagnères-de-Bigorre eigentlich eher nachmittags.

Die Ausfahrt in die Hochpyrenäen wird verschoben. Plan B ist vorbereitet. Eine Tour durch das anspruchsvolle Vorland der Pyrenäen. Keine Erholungspausen. Anstiege folgen direkt auf Abfahrten. Ebene Passagen sind Mangelware. Rund um die Gemeinde Capvern werde ich mit einem Anstieg und einer Abfahrt aus Rollsplitt begrüßt. Beides wahrlich kein Genuss und insbesondere abwärts in den Kurven gefährlich. Bergauf gilt es nur im Sattel zu bleiben, damit – wie bei La Super Planche des Belles Filles – das Hinterrad nicht durchdreht. 

Landschaftlich ist die Tour einmal mehr ein Genuss. Kaum Autos, einsame Landstraßen, Wirtschaftswege mit schönen Ausblicken und eine Handvoll Ozon im gleichnamigen Dorf. War es Zufall, dass ich diesen Ort durchfahren musste? Ich hatte nach einem tiefen Luftzug im Ort das Gefühl, auf den restlichen Kilometern mehr Reserven zu haben. Aber vielleicht war es auch nur die Vorfreude auf eine eiskalte Limonade und die Ziele für den Wochenstart. Statt Gewitter und dichten Wolken lachte jedenfalls die Sonne ununterbrochen vom Himmel. 

Schreibe einen Kommentar

Kategorie auswählen

SoA Timeline
Close